Allgemein Die Berge

Die höchsten Gipfel der 16 Bundesländer

oder was macht einen Berg zum Berg

Blick auf den Brocken

Nachdem die Idee geboren war, den jeweils höchsten Berg in jedem der 16 deutschen Bundesländer zu besteigen, musste erstmal geklärt werden, welche das überhaupt sind. Zugegebenermaßen waren uns auch nicht viele davon bekannt. Kein Wunder, wenn man sich die Liste der 16 Berge anschaut. 

Die höchsten Gipfel der 16 Bundesländer- oder was macht einen Berg zum Berg?

Wie immer, wenn man sich Fragen stellt, die man nicht genau beantworten kann, zieht man Wikipedia zur Hilfe. So auch hier. Zum Glück gibt es eine Liste der 16 Berge. Diese ist ziemlich akkurat und hilft auch uns bei der Orientierung. Aber was macht einen Berg zum Berg?

Berg: höchster Berg oder sonstige höchste natürliche Erhebung“

– Wikipedia

Dann wäre das schon mal geklärt. Auch verrät uns der Eintrag, das jeder Berg bis auf einen, mit einem Gipfelkreuz versehen ist. Dem obligatorischen Gipfelfoto steht also nichts mehr im Wege. Trotzdem stehen wir vor kleineren Schwierigkeiten, die man so hin nehmen muss. Dazu später aber mehr, hier kommt erstmal die Liste mit den jeweiligen Bergen:

  • Baden-Württemberg: Feldberg mit 1493,0 Meter
  • Bayern: Zugspitze mit 2962,06 Meter
  • Berlin: Erhebung der Arkenberge mit 122,0 Meter
  • Brandenburg: Kutschenberg mit 201,0 Meter
  • Bremen: Erhebung im Friedehorstpark mit 32,5 Meter
  • Hamburg: Hasselbrack mit 116,2 Meter
  • Hessen: Wasserkuppe mit 950,0 Meter
  • Mecklenburg-Vorpommern: Helpter Berge mit 179,2 Meter
  • Niedersachsen: Wurmberg mit 971,2 Meter
  • Nordrhein-Westfalen: Langenberg mit 843,2 Meter
  • Rheinland-Pfalz: Erberskopf mit 816,32 Meter
  • Saarland: Dollberg mit 695,4 Meter
  • Sachsen: Fichtelberg mit 1214,8 Meter
  • Sachsen-Anhalt: Brocken mit 1141,2 Meter
  • Schleswig-Holstein: Bungsberg mit 167,4 Meter
  • Thüringen: Großer Beerberg mit 982,9 Meter

Das sind insgesamt 12.888,38 Meter! Zwar können wir die Sauerstoffflasche und den Biwak-Sack getrost zu Hause lassen und doch ist es höher, als der Mt.Everest. Na gut, der Vergleich hinkt vielleicht etwas, trotzdem eine beeindruckende Zahl, wie ich finde.

Und wo liegen die Probleme?

Leider gibt es doch das eine oder andere Problem in der Definition, welches wir so hinnehmen müssen. In Berlin zum Beispiel gibt es zwei noch etwas „höhere“ Erhebungen. Diese sind allerdings künstlich aufgeschüttet und passen somit nicht in die Definition einer natürlichen Erhebung. Traurigerweise wird auch die höchste Erhebung in Bremen von einer Mülldeponie überragt.

Da der höchste Gipfel in Thüringen in einem Biosphärenreservat liegt, darf man diesen nicht betreten. Das respektieren wir natürlich und geben uns mit der etwas darunter gelegenen Aussichtsplattform zufrieden. Alles in allem sind das aber keine wirklichen Probleme. Und so schön ein Gipfelsturm natürlich ist, uns geht es aber vor allem auch um die Geschichten rund um die höchsten Gipfel der 16 Bundesländer.

Und nun kommst du ins Spiel

Du musst jetzt nicht erschrocken vom Stuhl fallen, keine Angst. In erster Linie sollst du dich natürlich an unserem Projekt erfreuen. Du kannst uns aber auch gerne unterstützen, wenn du magst. Wir suchen nämlich tolle Menschen, rund um unsere Route. Vielleicht kennst du ja jemanden, der mit der Erhebung in Bremen eine spannende Geschichte verbindet. Oder jemanden, der genauso von den Bergen begeistert ist wie wir und der Lust hat, seine Geschichte mit uns zu teilen. Vielleicht hast du ja einfach auch Lust, dich mit uns auf einen Kaffee zu treffen, oder kennst sogar eine Möglichkeit, wo wir schlafen können. Du siehst, deiner und unserer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Schreib uns doch einfach ein Kommentar oder eine E-Mail an kontakt@deutschland-deine-berge.com

  1. Uwe Siedentopf

    Auf dem Bungsberg war ich auch schon. Da gibts sogar einen Sessellift, um im Winter die Skipiste zu nutzen.Ganz viel Spaß mit eurem tollen Projekt, wünscht euch Uwe.

  2. Phototravellers.de

    Hey ihr zwei, spannendes Projekt… Ich dachte ja erst, die 16 höchsten Berge jedes Bundeslandes… Das wäre in Bayern genauso eine (andere) Herausforderung wie in Berlin .-)

    Viele Grüße
    Florian

    • Deutschland-Deine-Berge

      Danke schön!
      Das wäre wirklich eine spannende Herausforderung. Ob wir wohl 16 Berge in Berlin finden würden? 😀

      Viele liebe Grüße,
      Lynn

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: